gehende Gedanken - Gedankengänge
  Startseite
    mum stuff
    general stuff
    faith
    thoughts
    teaching
    psycho
    pix
    food
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

   Supercoole Shirts
   Worldvision
   book-experiments

http://myblog.de/taebbl

Gratis bloggen bei
myblog.de





teaching

doch noch eine kleine Geschichte zur Schule

Wie gesagt, ich habe mir vorgenommen, mir die Klasse etwas auf Distanz zu halten.
Aber das ist mir heute dennoch passiert... und irgendwie finde ich es saukomisch und auf die andere Seite kommt in mir ein ungutes Gefühl darüber auf...

Die Schüler hatten eine stille Beschäftigung. Sie mussten im Buch lesen und anschliessend Aufgaben dazu lösen. Schon die erste Stunde mussten sie still arbeiten, aber ich ermunterte sie, in der Pause, aufzustehen, zu schwatzen, etc.
Es ging dann ziemlich lange sehr gut (natürlich gibt's in meiner Klasse einen Schlauberger, der sich doch tatsächlich das Buch aus der Bibliothek geholt hat, um das Buch zu Hause fertig zu lesen - HA HA, superschlaues Bürschchen), bis einer (ich würde ihn als den Hinterhältigsten der Klasse bezeichnen) anfing, im Flüsterton (dass ich es auch hörte - super Flüsterton) herumzufragen, ob jemand wisse, wieviel Uhr es sei. Keiner wusste es (ausser mir... ) und dann wollte der Gute auch noch wissen, wann es denn klingeln würde, was wiederum niemand wusste (ausser mir, aber ich musste auch nachschauen). Da entschloss ich dann, ihn abzustellen und sagte: S., sei ruhig! - Wieso, was habe ich jetzt gemacht *Unschuldsgesicht*? - ich: Scheiss (ist mir einfach so rausgerutscht... naja) - er macht ein böses Gesicht - ich führe das Ganze weiter aus: Du machst Lärm, fragst herum wieviel Uhr es ist, etc. - ja siiiiiiiiiii, ich han nur welä wüsse, was für Ziit isch, mini Uhr stimmt ebä nid - ich: Ich hoffe, du trägst von dieser Tatsache keinen psychischen Schaden davon. Ende. Er war stockbeleidigt (wieso?!) und jemand meinte, ich müsse aufpassen, wenn er wütend sei, würde er mit Scheren werfen. Darauf reagierte ich dann nicht.
naja...
23.11.06 18:43


Ferien und Liebeskummer

Einer meiner Schüler hat gerade deftigen Liebeskummer... Er hat sich dermassen in etwas hineingesteigert und zwar hat er eine Schülerin vom zehnten Schuljahr gesehen. Am Anfang war's ein Spiel mit einem anderen Erstklässler zusammen, wer mehr Punkte macht - und zwar ging es dabei um Dinge wie angelächelt oder begrüsst werden, Telefonnummer herauskriegen, etc.
Dann drehte sich das irgendwann... der Junge hatte auch deftige Probleme mit seinen Eltern, deshalb steigerte er sich wohl so stark da hinein - um abgelenkt zu werden. Gestern schrieb er ihr einen Liebesbrief mit einer Zeichnung. Heute kam er ganz still, bleich und unglücklich in die Schule. Er macht auch keinen Hehl daraus, es ist ihm wohl egal oder gerade recht, wenn man "Bescheid weiss". Naja... wohl auch eine Art Aufmerksamkeits-Einholung (alle Lehrer haben's bemerkt).

Zum Glück ist morgen der letzte Schultag vor den Ferien. Dann kann alles ein wenig verrauchen. Auch meine SHP-Klasse hat die Ferien bitter nötig, und das Gute daran ist, dass sich die Klasse nach einer solchen Pause wieder neu formieren muss, das heisst, vielleicht kann man schon von Anfang an gewisse Dinge verhindern oder unterbinden... hoffentlich.
5.10.06 13:27


präpps...

Bin gerade Geschichte am Durchplanen. Ich mache das soooooooooooooo nicht gerne! Aber ich glaube, dass es unbedingt nötig ist, bei meiner Nicht-Struktur im Kopf. Deshalb sitze ich am Computer und erstelle Tabellellellellellen.
Naja, das ist wahrscheinlich auch der Grund, weshalb ich mich bereit erklärt habe, heute Mittagessen zu kochen. Lasagne. mmmmmmmjam...
16.8.06 10:57


o'oh...

es ist ja schon eeeewig her, seit ich das letzte Mal etwas hier reingeschrieben habe.
Im Moment ist alles ein wenig turbulent und neu... viele Umstellungen, viel zu organisieren und abzuklären. Aber dazu bald mehr.

Ich hatte eine super Projektwoche mit meinen Schülerinnen und Schülern. Allen, also auch mit der schwierigen Klasse.. hatte uns allen gut getan.

So, jetzt muss ich an die Arbeit. Später mehr.
4.7.06 08:19


Glastür

Das Klassenlager ist vorbei! Praise the Lord, es ist alles gut gegangen. Eine Glastür ging in die Brüche, aber das war alles. Das Wetter war gar nicht toll...
Dafür war die Stimmung echt gut. Als mein Mann am Mittwoch für Foxtrail nach Luzern kam, meinte er nur: "Die sind ja meega brav!!!".
Ich frage mich, wie ich den Abstand zwischen meinen Schülerinnen und Schülern und mir jetzt noch aufrecht erhalten kann... Natürlich war immer ein Respekt-Abstand da, aber die Grenze wurde kleiner. Die Armen - jetzt muss ich sie wieder in ihre Schulbänke hineinquetschen und da müssen sie auch bleiben...

Nun muss ich noch das Budget machen und dann - c'est fini... Ein bisschen kann ich mich nun schon auf die Fussball-WM freuen! geht nicht mehr lange bis dahin...
5.6.06 21:31


 [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung