gehende Gedanken - Gedankengänge
  Startseite
    mum stuff
    general stuff
    faith
    thoughts
    teaching
    psycho
    pix
    food
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

   Supercoole Shirts
   Worldvision
   book-experiments

http://myblog.de/taebbl

Gratis bloggen bei
myblog.de





Port Douglas

Ich mache mir immer wieder einmal Gedanken über Folgendes: Was, wenn es keinerlei Werbung gäbe? Wie würde eine Stadt funktionieren und sein, wenn es darin weder Plakatwerbungen noch sonst irgendeine Art merchandising gäbe? Würden die Menschen andere Werte vorziehen, sich andere Gedanken machen? Wären sie zufriedener?
Es wäre so spannend, wenn eine Stadt einmal ein solches Projekt ausprobieren würde...
Wären die Menschen (wenn sie sich Werbung gewöhnt sind) unterfordert, wenn es plötzlich keine mehr gäbe? Wie wären Kinder, die so aufwachsen?
Nun habe ich tatsächlich von einem solchen Ort gelesen... (nun ja, ob das SO wirklich stimmt), und zwar sagt Billie Lloyd (local legend of Port Douglas, QLD, Australia): "The things that make Port Douglas special are what we don't have, no McDonald's, no advertising hoardings, and no building taller than a palm tree."
Leider heisst das wohl, dass dieser Ort ziemlich abgelegen ist und es deshalb nicht nötig hat oder so... aber was, wenn eine Grosstadt einmal einen Versuch dieser Art starten würde? Ich meine: Wäre es langweilig? Langweiliger?
Die Frage ist natürlich dann auch, wo man eine Grenze ziehen würde, ob auch schon die Chips-Packungen nicht mehr "vermarktet" werden dürften... oder ob es einfach keine TV- und Plakatwerbungen mehr geben dürfte.
2.11.07 17:12
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung