gehende Gedanken - Gedankengänge
  Startseite
    mum stuff
    general stuff
    faith
    thoughts
    teaching
    psycho
    pix
    food
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

   Supercoole Shirts
   Worldvision
   book-experiments

http://myblog.de/taebbl

Gratis bloggen bei
myblog.de





drs3 und die freizeit

Ich mag DRS3, weil sie neben dem Mainstream-Sound, den man wahrscheinlich einfach bringen muss damit die Zuhörerquote stimmt, auch gute Sachen auflegen. Nun haben sie ja auch etwas an ihrem Moderatorenkonzept geschräubelt, damit sich der Hörer näher an den Menschen am Mikrophon fühlt. Das passt mir auch ganz gut, ist unterhaltsam und auch näher am Zuhörer dran, was heute sehr geschätzt wird.
Leider vermitteln einige Sprecher bei DRS3 aber eine Grundhaltung, die ich ganz komisch finde. Es gibt Leute, die schon am Mittwoch davon reden, dass das nächste Wochenende bereits in Sicht ist und wenn Michael Zetzi um 13.00 Uhr übernimmt, meint er, dass er den Hörern helfen will, dass der Feierabend so schnell wie möglich da ist oder irgendsowas. Er ist übrigens nicht der einzige.
Ich sehe nicht ein, weshalb man diese Einstellung bei den Hörern noch fördern soll, man könnte ja meinen, das Gehirn dürfe nur noch in den Pausen- und Feierabendzeiten eingeschaltet werden und in der Zwischenzeit funktioniert man einfach so. Das stört mich, das ist doch kein Leben. Warum das Radio so etwas noch pusht weiss ich auch nicht.
16.10.07 21:50
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung